Westwärts! Ostwärts!

Unser viertes Auto ist ein Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid an seinem Stellplatz (Sailerwöhr 9)Der neue Toyota Yaris Hybrid hat seinen Stellplatz in der Sailerwöhr gefunden. Damit versorgen wir nun auch die Stadtteile westlich der Innenstadt mit einem Carsharing-Angebot.

Der Hybrid fährt teilweise elektrisch und ist besonders sparsam und emissionarm. Außerdem ist er mit einem Spurhalte-Warnsystem und einem Abstands-Assistenten  auch besonders sicher.

 

Und unser fünftes Auto in der Grünaustraße, Ecke Gabelsberger.

Unser erster Mittelklasse-Hybrid mit Navi, Tempomat und weiterem Komfort steht in der Nähe des Passauer Hauptbahnhofs.

Unsere 5 Stellplätze im Überblick:

Karte „© OpenStreetMap-Mitwirkende“

Bestimmt steht ein Carsharing-Auto auch in Ihrer Nähe. Machen Sie mit beim Carsharing!

 

Was kostet Carsharing in Passau?

Wer unsere Autos und die Autos von hunderten von Partnerunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu nutzen will, muss Mitglied im Carsharing-Verein sein. Dafür fällt ein Mitgliedsbeitrag in Höhe von 40 € pro Halbjahr (ermäßigt* 25 €, Gruppen** 65 €) an. Außerdem verlangen wir in der Regel für den Einrichtungsaufwand eine einmalige Aufnahmegebühr von 40 € (ermäßigt* 20 €).

Ansonsten entstehen Ihnen nur Kosten, wenn sie die Autos tatsächlich fahren. Erhoben werden Kilometer- und Zeittarif, die zusammengerechnet werden. In diesen Preisen sind dann aber sämtliche Kosten, auch das Benzin, enthalten. Als Nutzer bekommen Sie eine monatliche Rechnung über die tatsächlich durchgeführten Fahrten.

Sie haben dabei für unsere Autos die Auswahl zwischen zwei Tarifmodellen:

  1. Wenn Sie eine Einlage leisten, profitieren Sie von unserem Vereinstarif. Die Einlage ist ein zinsloser Kredit an den Verein, mit der wir gemeinschaftlich die Autos finanzieren. Sie beträgt 600 € (ermäßigt* 300 €, Gruppen** 900 €) und kann auf Wunsch in Raten bezahlt werden. Die Einlage wird an Sie beim Ausscheiden wieder vollständig ausbezahlt.
  2. Wollen Sie keine Einlage leisten, können Sie dennoch die Autos zum Normaltarif fahren. Bei diesem sind die Zeitkosten zum Ausgleich etwas teurer als im Vereinstarif, aber unsere Autos sind damit immer noch günstiger als die Tarife anderer Carsharing-Anbieter. Das liegt unter anderem daran, dass der Verein ehrenamtlich und ohne Gewinnerzielungsabsicht arbeitet.

Sie können einmalig zwischen den beiden Tarifmodellen wechseln, also z. B. um Carsharing auszuprobieren im Normaltarif anfangen und später den Spartarif mit noch günstigeren Preisen wählen.

Die genauen Preise in den Tarifen entnehmen Sie bitte der Tarifübersicht.

*   ermäßigte Tarife u. a. für Studenten, Schüler, Alleinerziehende
** mehrere Fahrtberechtigte, z. B. Familien, Firmen,

Alle guten Dinge sind fünf

Carsharing Passau feiert fünf Jahre Betrieb

Drei Carsharing-Autos auf den Bschütt-ParkdeckAm 14. September 2012 ist Carsharing in Passau gestartet. Damals haben wir unser erstes Auto, einen Toyota Yaris, am Rathausplatz in Betrieb genommen.

Genau fünf Jahre danach haben wir nun gefeiert. Auf dem Parkdeck in Bschütt präsentierten wir unsere vier Fahrzeuge und gleich auch das beabsichtige fünfte - einen Toyota Auris Hybrid, auf dem Bild rechts noch etwas zu sehen - den Gästen und der Öffentlichkeit. Dieses Auto soll noch in 2017 seinen Stellplatz am Bschütt finden. Wir bleiben unserer Regel "Jedes Jahr ein weiteres Carsharing-Auto" treu.

Ehrengäste der Feier waren Oberbürgermeister Jürgen Dupper, die beiden Geschäftsführer unseres Partners Stadtwerke Passau, Uwe Horn und Gottfried Weindler, sowie zahlreiche Stadträte und nicht zuletzt unsere Nutzer.

 

Carsharing Passau wird hybrid

Mit unserem vierten Auto starten wir in Richtung Elektromobilität.

Hybrid-LogoAls viertes Auto haben wir einen Toyota Yaris Hybrid angeschafft und am Stellplatz Sailerwöhr aufgestellt. Durch den zweifachen Antrieb mit Elektro- und Benzinmotor ist dieses Auto besonders sparsam, ohne jedoch Einschränkungen in der Reichweite zu haben. Sie können es zum günstigen Tarif S (Kleinwagen) buchen. Probieren Sie es mal aus!

Auch unser fünftes Auto soll ein Hybrid-Auto werden. Wir planen, einen Toyota Auris Hybrid (Mittelklasse) noch im Jahr 2017 am Bschütt aufzustellen.

 

Unterkategorien